go-digital

19.03.2020
Aktuelles

TEMPORÄRE – NEUERUNG

Auf Grund der aktuellen Corona-Situation kann nun auch die Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen durch das Programm go-digital gefördert werden.

Auch hierfür sind wir ein zertifiziertes Beratungsunternehmen.

1. Sollten die begünstigten KMU aufgrund der aktuellen Entwicklungen mit zeitkritischen wirtschaftlichen Effekten konfrontiert werden, kann im Zusammenhang mit der Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn beantragt werden.

2. Die obligatorischen zwei Tage IT-Pflichtberatung gelten auch für solche Projekte, die sich rein auf die Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen konzentrieren.

3. Inhaltliche Änderungsanträge im Zusammenhang mit den beschriebenen Maßnahmen sind in bereits laufenden Projekten wie folgt möglich:
a) Ergänzung der ursprünglich im Projekt geplanten Leistungen um den Punkt „Homeoffice“, solange das maximale Projektvolumen hinsichtlich der Beratertage nicht überschritten wird.
b) Ersatz ursprünglich geplanter Leistungen zu Gunsten der nunmehr als prioritär angesehenen Einrichtung von Homeoffice-Plätzen (ebenfalls im Rahmen der Vorgaben der Richtlinie).

4. Nicht möglich ist die Beantragung der Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen bei Unternehmen, die in den letzten 12 Monaten bereits eine Förderung durch go-digital bewilligt bekommen haben

Bei den beschriebenen Punkten handelt es sich um temporäre Maßnahmen, die der Eindämmung möglicher wirtschaftlicher Folgen durch die Corona-Pandemie dienen. Sobald sich ein Ende der Krise abzeichnet, werden wir Sie rechtzeitig darüber informieren, ab wann diese widerrufen werden.


go-digital: Ab dem 14.03. sind wir ein offiziell autorisiertes Beratungsunternehmen für das Förderprogramm go-digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Sie möchten Risiken durch Cyberkriminalität minimieren und wirtschaftliche Schäden vermeiden?

go-digital
go-digital

Was ist go-digital

Das Förderprogramm go-digital fördert gezielte Beratungs- und Umsetzungsleistungen durch autorisierte Beratungsunternehmen im Bereich der „IT-Sicherheit“ in rechtlich selbständigen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (KMU) einschließlich des Handwerks mit technologischem Potenzial.

• Optimierung betrieblicher IT-Sicherheitssysteme

• Bewertung von Bedrohungen und Schwachstellen von IKT-Infrastruktur

Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne !

Ausführliche Informationen und die häufigsten FAQ finden Sie unter:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie